Lingener Bürgerstiftung Sitemap Impressum
   Suche starten

Sie sind hier: > Homepage - Die Projekte - Jugend und Sport

Homepage

Die Stiftung

Jahresberichte

Ihr Engagement

Die Projekte

Bildung, Erziehung, Wissenschaft

Jugend und Sport

Kunst, Kultur und Denkmalpflege

Freiwilligen-Zentrum Lingen

News-Archiv

Kontakt

 

LinaS - Lingen integriert natürlich alle Sportler

- Ein „Leuchtturmprojekt“ der Lingener Bürgerstiftung -

Gemeinsam mit dem Christophorus-Werk Lingen e.V. und der Unterstützung des Niedersächsischen Behindertensportverbandes, der Elterninitiative Mittendrin und der Stadt Lingen (Ems) unterstützt die Lingener Bürgerstiftung das Projekt LinaS. Schirmherr ist unser Oberbürgermeister Heiner Pott.
Das Projekt steht unter der Leitung von Frank Eichholt – Sozialarbeiter beim Christophorus-Werk Lingen. Ansprechpartner bei der Lingener Bürgerstiftung ist Hans-Georg Hilbers.

20 Vereine und Verbände aus der Stadt Lingen (Ems) haben sich inzwischen der Aktion angeschlossen. Einige von ihnen sind bereits erfolgreich in Aktion. Derzeit können bereits die Vereine TuS Lingen, Olympia Laxten, Lingener Judo-Verein, Islandpferdereitsportverein, die DLRG und andere mehr ein Angebot für Behinderte anbieten.

Im Januar 2009 haben das Christophorus-Werk und die Lingener-Bürgerstiftung einen Kooperationsvertrag für das Projekt abgeschlossen. Offiziell startete LinaS am 01.10.2009 nach dem die Aktion Mensch eine großzügige Unterstützung zugesagt hat. Das Projekt steht somit finanziell auf sicheren Füßen.

Die Initiatoren des Projekts LinaS stellten sich die Frage, ist es in Lingen möglich, in einem Modellprojekt das Ziel zu erreichen, für eine ganze Region die Integration von Menschen mit Behinderungen in öffentliche Vereine Wirklichkeit werden zu lassen. Die ersten Anfänge zeigen deutlich, dass wir auf einem guten Weg sind.

In den nächsten Monaten wird der Schwerpunkt unserer Arbeit darin liegen, die Fachübungsleiter der teilnehmenden Vereine in Zusammenarbeit mit dem Behindertensport- Verband Niedersachsen weiter zu qualifizieren. Je nach bereits vorhandener Ausbildung erfolgen noch bis zu 180 Übungsstunden um erfolgreich als Übungsleiter Reha-Sport tätig sein zu können.16 Bewerbungen von Übungsleitern aus den hiesigen Vereinen liegen vor; eine Weitergabe an den Behindertensportverband Niedersachsen ist erfolgt. Ein Gremium bestehend aus Vertretern der Stadt Lingen, der Lingener Bürgerstiftung und des Christophorus-Werks werden die Ausbildung begleiten, damit ein passgenauer Einsatz der neuen Übungsleiter gewährleistet ist.
Die kommenden Monate und Jahre werden zeigen, ob das ehrgeizige Ziel der Integration von Menschen mit Behinderungen in die hiesigen Sportvereine gelingt.



Im Sommer 2005 gründete sich der Fachausschuss Jugend und Sport. Das erste gemeinsame Projekt war die Sporttauschbörse am 28. August in der Halle IV.

Darüber hinaus wird schon an Konzepten für neue Projekte gearbeitet. Wer Interesse hat, sich der Gruppe anzuschließen ist herzlich willkommen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu Herrn Heinz Borchers, Tel. 0591-63310, auf.


Springseile für 520 Erstklässler der Lingener Grund- und Sonderschulen

hsch Lingen. Die Lingener Bürgerstiftung mit dem 1. Vorsitzenden Helmut Bartsch, Geschäftsführerin Anke Hölscher und Heinz Borchers, Leiter des Fachausschusses für Jugend und Sport, hatten zur Übergabe von Springseilen an 520 Erstklässler des Jahres 2007 der 19 Lingener Grundschulen und den beiden Sonderschulen in die Johannesschule eingeladen. [mehr]



Homepage . Die Stiftung . Jahresberichte . Ihr Engagement . Die Projekte . News-Archiv . Kontakt .
copyright (c) 2003 Lingener Bürgerstiftung. Alle Rechte vorbehalten.